Logo Verband


Alle Beiträge


Illegale Müllsammeltätigkeiten in NÖ: Eindämmung gefordert

In Niederösterreich ist wieder eine Zunahme von illegalen Müllsammeltätigkeiten durch ausländische Sammler (Kleinmaschinenbrigaden) zu beobachten. In einzelnen Bezirken berichten die NÖ Umweltverbände, wird derzeit mithilfe von Flugzetteln oder "Kaufverträgen" die Bevölkerung dazu aufgefordert, alte Gegenstände zur Abholung bereitzustellen. Damit macht man sich aber strafbar, warnen die NÖ Umweltverbände.
weiter

Aktuelle Ausgabe der "Umwelt-Info" online

16 Seiten bunte Information: Hier können Sie die aktuelle Ausgabe unseres Magazins herunterladen oder gleich online durchblättern
pdfAusgabe 03/2021 (1.782 KB)

Neues Restl-Kochbuch - "KochKunst"

Holen Sie sich Ihr Restl-Kochbuch, um Lebensmittelabfälle zu vermeiden!

Dieses ist kostenlos bei uns im Büro erhältlich.
Sie finden das Buch, erstellt von den NÖ Abfallberatern und gestaltet von Alexander Bisenz, auch unter der Rubrik "Downloads" zum Blättern oder Herunterladen.
Hier geht es zu den Downloads.

Erster Welttag gegen Lebensmittelverschwendung

Niederösterreichische Krankenhausküchen gehen mit gutem Beispiel voran und NÖ Umweltverbände treten gegen Lebensmittelverschwendung mit TV-Spots an.
weiter

NÖ Umweltverbände setzen auf ein Miteinander in der Kreislaufwirtschaft

Anlässlich der Wiederwahl von Landtagsabgeordneten und Bürgermeister Anton Kasser, zum Präsidenten des Vereins "die NÖ Umweltverbände" und des World-Clean-Up Tages am 19. September, macht LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf auf die Herausforderungen der Abfallwirtschaft in Niederösterreich aufmerksam: "Der gesellschaftliche Wandel und neue Maßnahmen in der Kreislaufwirtschaft führen auch zu Änderungen in der kommunalen Abfallwirtschaft. Die Branche wird digitaler und vernetzter. Die kommunale Abfallwirtschaft in NÖ macht sich mit Toni Kasser als Präsident nicht nur zukunfts- und plastikfit, sondern trägt mit ihren Innovationen auch zu Umwelt- und Klimaschutz bei.
weiter

Online-Tool "Abfall - einfach weg?!"

Die NÖ Umweltverbände haben die Online-Plattform für Pädagog*innen überarbeitet und damit das Angebot im Bereich Umweltbildung rechtzeitig zum Schulstart ausgebaut.
weiter

Die Umwelt braucht HeldInnen – heute und morgen!

Hände halten Akku vor Sammelschachtel
Für ein lebenswertes Morgen... Batterien niemals im Restmüll entsorgen!
weiter

Zweites Leben für 7.700 Elektrogeräte

Unter dem Motto "reparieren statt wegwerfen" wurde von Juli 2019 bis Mai 2020 der Reparaturbonus NÖ angeboten.
weiter

Diebstahl von Müll durch illegale Sammler ist keine Bagatelle

Derzeit erreichen die NÖ Umweltverbände wieder Meldungen, dass nach dem Corona-Lockdown wieder eine Zunahme von illegalen Müllsammeltätigkeiten durch ausländische Sammler (Kleinmaschinenbrigaden) zu beobachten ist.
weiter

ONLINE-Wettbewerb zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen

Seit 2015 gibt es in NÖ eine speziell konzipierte Klassenschulstunde für Jugendliche ab 14: die APPetit-Schulstunde zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen.

Der nun im Sommer gestartete APPetit-Online-Wettbewerb ist für alle Niederösterreicher über 14 Jahre, welche die APPetit-Schulstunde noch nicht in der Klasse erlebt haben, konzipiert. Wer sich unter https://appetit.cc/lebensmittel registriert und noch bis 31. August 2020 mitspielt, dem winken als Topspieler Gewinne im Wert von 3 x 300 EUR, in Form von Gutscheinen für den Elektronik-Fachmarkt.

"Die erfolgreiche APPetit-Schulstunde, die im Schuljahr 2018/19 bereits über 100-mal gebucht wurde, hat bereits mehr als 2.600 Mitglieder. Über 300.000 Fragen - davon 70% richtig - wurden beantwortet," erklärt Landtagsabgeordneter, Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände" erfreut.

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf endet: "Wir vermitteln den Jugendlichen spielerisch die Bedeutung und den Wert unserer Lebensmittel. Es geht um mehr Wertschätzung für die regionale Lebensmittelerzeugung und darum, unsere heimischen bäuerlichen Erzeuger in der Lebensmittelkette zu stärken sowie regionale Wertschöpfung zu erzielen, anstatt Lebensmittel durch die Welt zu transportieren oder gar wegzuwerfen."

Mehr Infos:
https://appetit.cc/lebensmittel

166 Tonnen Lebensmittelabfälle pro Tag: NÖ Jugend erwirbt Wissen

Seit 2015 gibt es in NÖ eine speziell konzipierte Klassenschulstunde für Jugendliche ab 14: die APPetit-Schulstunde zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen.
weiter

NÖ Umweltverbände beteiligen sich an NÖ-weiter Aktionsplattform

LH Mikl-Leitner und LH-Stellvertreter Pernkopf präsentieren neue Klima-Plattform. Die NÖ Umweltverbände beteiligen sich, denn eine funktionierende Abfallwirtschaft ist gelebter Umwelt- und Klimaschutz.
weiter

Lebensmittelverschwendung: Mitmachaktionen am Start

Am 2. Mai war Tag der Lebensmittelverschwendung.
weiter

Corona-Virus: NÖ Abfallwirtschaft zieht an einem Strang

Die NÖ Umweltverbände sind seit Beginn der Corona-Krise für die niederösterreichische Bevölkerung im Einsatz.
weiter

NÖ Wohnhausanlagen: Plakat: Richtige und platzsparende Abfalltrennung

Wir wenden uns an Betreiber und Errichter von Wohnhausanlagen und die dortigen Wohnungseigentümer/Mieter bzw. die Hausverwaltung mit dem Ersuchen, auf die richtige und platzsparende Abfalltrennung hinzuweisen.

Gerade nach Ostern kann es zu einem Mehraufkommen von Abfallmengen kommen. Bei Müllräumen in Wohnhausanlagen ist es in der gegenwärtigen Situation besonders wichtig darauf zu achten.
Wir ersuchen Sie, für eine geeignete Verbreitung zu sorgen (z.B. Schwarzes Brett, Übergabe durch Entsorgungs- oder Reinigungspersonal).

Plakat "Richtige und platzsparende Abfalltrennung"

Corona-Virus Sonder-Info: Sperrmüllabholungen ab Haus

Kostenlose Sperrmüllabholungen ab Haus sind auch in der Krisenzeit möglich!
Nähere Informationen finden Sie hier.

Aktuelle Ausgabe der "Umwelt-Info" online

16 Seiten bunte Information: Hier können Sie die aktuelle Ausgabe unseres Magazins herunterladen oder gleich online durchblättern.
Umwelt-Info
pdfAusgabe 01/2020 (2.963 KB)

Müll wird entsorgt: NÖ Umweltverbände auf die Krise eingestellt

Die NÖ Umweltverbände haben sich auf die Krise eingestellt, die Entsorgung des Mülls läuft problemlos.
weiter

Geänderte Öffnungszeiten der Sammelzentren!

Aufgrund der aktuellen Situation raten wir dringend davon ab, die ASZs (Altstoffsammelzentren) zu benutzen.
Daher kommt es in vielen Gemeinden zu Schließungen oder geänderten Öffnungszeiten. Bitte beachten Sie daher die Infos auf den Homepages Ihrer Heimatgemeinde bzw. unseren Newsticker.

Corona-Virus legt Frühjahrsputz lahm!

Die NÖ Umweltverbände empfehlen auf Basis der aktuellen Rechts- und Informationslage sowie der Empfehlung soziale Kontakte freiwillig stark zu reduzieren die unter https://www.umweltverbaende.at/?portal=abfallverband&vb=&kat=332&ukat=33 angeführten Frühjahrsputzaktionen nicht durchzuführen. Wir brauchen jetzt Zusammenhalt aber auch Distanz im täglichen Leben. Wir werden unser Leben in den nächsten Monaten verändern müssen. Die Bevölkerung wird ersucht, ihre sozialen Kontakte zu reduzieren. Es sollen nur jene direkten Kontakte gepflegt werden, die unbedingt notwendig sind und ansonsten Telefon oder andere technische Möglichkeiten genutzt werden. Jeder kann damit einen wertvollen Beitrag im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus leisten.
Die unmittelbare Verantwortung für eine allfällige Durchführung/ Absage einer Aktion liegt beim Einwerber einer Frühjahrsputzaktion, d.h. Gemeinden, Vereine, Einzelgruppen, die auf unserer Homepage erfasst wurden.

NÖ Veranstalter können jetzt einreichen: Preisgelder von insgesamt 20.000 € warten

Die NÖ Umweltverbände werden dabei unterstützen bei allen Veranstaltungen und Festen, die vom Land NÖ oder von Organisationen, welche im überwiegenden Einfluss des Landes NÖ stehen, die Standards der "Sauberhaften Feste" einzuführen.
weiter

Mehr Umwelt- und Klimaschutz für NÖ durch Abfallwirtschaft

Landtagsabgeordneter und Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände" und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf unterstreichen im Arbeitsprogramm 2020 der NÖ Umweltverbände, den Beitrag der Abfallwirtschaft zu Klima- und Umweltschutz: "Wir gehen unseren eingeschlagenen Weg gerade bei der Reduktion von Einwegplastik weiter.
weiter

Reparieren statt Wegwerfen: Reparaturbonus verlängert

Bereits seit einem halben Jahr gibt es den Reparaturbonus des Landes Niederösterreich, mit dem die Reparatur eines Elektrogerätes mit bis zu 100 Euro gefördert wird. Nun wird diese Aktion, die mit Ende Jänner ausgelaufen wäre, aufgrund der hohen Nachfrage bis Ende März verlängert. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Über 3.700 Förderanträge wurden eingereicht und damit 240.000 Euro an Förderungen ausbezahlt. Landtagsabgeordneter und Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände" zeigt sich erfreut: "Reparieren ist ein wesentlicher Eckpfeiler, um die Kreislaufwirtschaft mit Leben zu erfüllen. Niederösterreich und die NÖ Umweltverbände sind hier beispielgebend."

"Gemeinsam mit Obmann Wolfgang Ecker haben wir entschieden, die Aktion zu verlängern, weil wir bewusst ein klares Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und für einen sinnvollen Umgang mit unseren Ressourcen setzen. Mit mehr reparieren statt wegwerfen sparen wir Energie, schützen wir die Umwelt und stützen heimische Betriebe. Auch die neue Bundesregierung hat sich im Regierungsprogramm solche Aktionen vorgenommen, unser Reparaturbonus kann hier Vorbild sein", so LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Über 300 Reparaturbetriebe in ganz Niederösterreich sind dabei Partner dieser Förderaktion. "Der Reparaturbonus ist ein Gewinn für alle Beteiligten. Neben den Konsumentinnen und Konsumenten und der Umwelt profitieren auch die heimischen Klein- und Mittelbetriebe", so Wolfgang Ecker.

Laut Auswertung der bisherigen Förderanträge werden am meisten Waschmaschinen (21%) wieder repariert, gefolgt von Geschirrspülern (19%), Kaffeemaschinen (13%), Mobiltelefonen (12%) und Elektroherden (8%).

Zur Förderaktion

Mit dem Reparaturbonus werden niederösterreichische Haushalte getreu dem Motto "reparieren statt wegwerfen" mit 50 Prozent der Kosten und maximal 100 Euro jährlich bei der Reparatur von Elektrogeräten unterstützt. Ziel ist es, die Anzahl an durchgeführten Reparaturen in Niederösterreich zu steigern und die Anzahl von Elektrogeräten, die eigentlich noch repariert werden können, im Müll zu senken. Das Gerät muss von einem befugten niederösterreichischen Reparaturbetrieb repariert werden, welcher auf reparaturfuehrer.at gelistet ist.

Die Einreichung zur Förderung erfolgt über ein Online-Antragsformular auf der Homepage des Landes unter http://www.noel.gv.at/noe/Abfall/Abfall.html.


Jahresbeginn 2020: Wissen über Abfall hilft die Umwelt zu schützen

Was ist in der Mülltonne drinnen?
Sendungsgestalter Martin Bruckner im Gespräch mit Florian Beer, Sprecher der NÖ Umweltverbände.
weiter

Brandgefährliche Lithiumbatterien gehören nicht in den Hausmüll

Lithium Information
Immer noch landen zu viele Batterien im Restmüll. Laut einer Studie der Montanuniversität sind in 10 Tonnen Restmüll etwa 190 Batterien, 10 Lithium-Batterien und 5 Lithium-Ionen-Akkus, was zu zahlreichen Bränden in Entsorgungsbetrieben führt!
weiter

Nix übrig für Verschwendung: 21 niederösterreichische Großküchen zeigen es vor

21 Küchenstandorte der niederösterreichischen Gemeinschaftsverpflegung, darunter Krankenhäuser, Pflegeheime und Betriebsrestaurants, beteiligen sich am Lebensmittelabfall-Monitoring-Programm der Initiative "United Against Waste" zur Reduktion von Lebensmittelabfällen.
weiter

5.000 Tonnen weggeworfene Zigarettenstummel schaden der Umwelt

Etwa 80 Prozent der Zigarettenstummel weltweit landen durch unachtsames Entsorgen in der Natur und gelangen so in unsere Natur und Umwelt. 15 Milliarden Zigaretten werden jährlich in Österreich geraucht. Dadurch fallen rund 5.000 Tonnen Zigarettenstummel an.
weiter

1.000 Elektrogeräte nicht in der Tonne gelandet, sondern repariert

Das Land Niederösterreich, die NÖ Umweltverbände und die Wirtschaftskammer Niederösterreich starteten im Sommer den "Reparaturbonus NÖ": Mit diesem werden niederösterreichische Haushalte getreu dem Motto "reparieren statt wegwerfen" mit 50 Prozent der Kosten und maximal 100 Euro jährlich bei der Reparatur von Elektrogeräten unterstützt.
weiter

Abfallwirtschaft einst und heute - Film von P3TV

Beim Drehtag mit dem Sender P3TV konnten wir einen Einblick zum Thema "Abfallwirtschaft gestern und heute" geben.

War früher die Deponierung von Restmüll Stand der Technik, versucht die Abfallwirtschaft heute einen anderen Weg zu gehen. Heute werden über 70% des anfallenden Abfalls recycelt. Um den Bürgerinnen und Bürgern die getrennte Entsorgung zu erleichtern, werden laufend Wertstoffzentren errichtet, die besonderen Komfort bieten.



Sauberhafte FESTE: Videoclip zum "Feste eintragen" verfügbar

Umwelt- und Klimaschutz nehmen in NÖ einen hohen Stellenwert ein. Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir die ,Sauberhaften FESTE‘, Niederösterreichs Programm für Veranstaltungen zur Abfallvermeidung und für mehr Umwelt- und Klimaschutz weiterentwickelt haben. Veranstaltern steht auch ein Video zur Verfügung, das beim Anliegen eines neuen Sauberhaften FESTES weiterhilft.

https://www.youtube.com/watch?v=I_9b1z1O-G4

Plastikmüll-Umfrage: Dynamik aus der Bevölkerung aufgreifen

Das market Marktforschungsinstitut hat 400 Österreicher*innen "wie wir uns vor Plastikmüll retten" befragt. Fast 60 Prozent gaben an, dass sie das ab 2021 geltende EU-Verbot für Wegwerfartikel aus Kunststoff, wie etwa Strohhalme, begrüßen. Das schon im kommenden Jahr in Kraft tretende Plastiksackerl-Verbot für Österreich finden 84 Prozent "sehr gut" oder "gut".
August 2019
weiter

Reparaturbonus NÖ: Reparieren statt wegwerfen

Die gemeinsame Aktion des Landes Niederösterreich, der NÖ Umweltverbände und der Wirtschaftskammer Niederösterreich steht unter dem Motto "reparieren statt wegwerfen" und soll die Anzahl an durchgeführten Reparaturen in Niederösterreich steigern.
Juli 2019
weiter

NÖ Umweltverbände begrüßen Beschluss zum Plastiksackerlverbot

"Für Niederösterreich ist das vom Nationalrat beschlossene Verbot von Plastiksackerln ein wesentlicher Beitrag zu einer funktionierenden Abfall- und Kreislaufwirtschaft. Ich begrüße diesen Vorstoß ausdrücklich", betont Landtagsabgeordneter, Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände.
Juli 2019
weiter

GVA Tulln als EMAS-Pionier in Schönbrunn ausgezeichnet!

Am 5. Juni 2019 konnten Geschäftsführerin Fr. Mag. Katharina Hauser und EMAS-Beauftragte Martina Sommer beim Festakt in der Orangerie Schönbrunn die Auszeichnung "EMAS-Pionier" zum 20-jährigen Jubiläum des Umweltmanagementsystems entgegennehmen.

Überreicht wurde die Urkunde von Bundesministerin Maria Patek. Wir sind stolz auf diese Ehrung und freuen uns, dass unser Engagement gewürdigt wird!

NÖ Beitrag zur Abfallwirtschaft: Mülltrennen ist Klimaschutz

"Mülltrennen ist Klimaschutz, weil durch getrennt gesammelte Wertstoffe neue Rohstoffe ersetzt werden, wird bei der Produktion von neuen Produkten Treibhausgas eingespart.
Juni 2019
weiter

Doppelter Umweltschutz: Lebensmittel und Verpackungen einsparen

Wer saisonal und regional sowie wohl bedacht einkauft, leistet einen doppelten Beitrag zum Umweltschutz. Einerseits durch Einsparung von langen Transportwegen und andererseits durch einen Einkauf beim regionalen Direktvermarkter.
Juni 2019
weiter

Niederösterreich wird plastikfit: Maßnahmen für die Bevölkerung

Wir sammeln in unserem Bundesland jährlich rund 29.000 Tonnen Plastik aus Verpackungen, das sind 17 kg pro Niederösterreicherin und Niederösterreicher. Kunststoffe finden sich in nahezu all unseren Lebensbereichen.
April 2019
weiter

Moderne und serviceorientierte Abfallwirtschaft

Mit dem Ziel die kommunale Abfallwirtschaft digitaler und noch transparenter zu machen, haben die NÖ Umweltverbände und das Land Niederösterreich den "Leistungstachometer" entwickelt.

März 2019
weiter

Die NÖ Umweltverbände präsentieren das neue Umwelttheater

Gerade bei den Jüngsten ist es besonders wichtig, von klein auf das Interesse für unsere Umwelt und deren Schutz zu wecken. Schon seit einigen Jahren bieten die NÖ Umweltverbände und das Land NÖ den 3. und 4. Klassen der NÖ Volksschulen die kostenlose Möglichkeit das Umwelttheater zu buchen.
weiter

25-jähriges Dienstjubiläum

Wir gratulieren Ursula Keller herzlichst zu Ihrem 25-jährigen Dienstjubiläum!
Danke für die zuverlässige und reibungslose Abwicklung unserer Buchhaltung!

Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit zu Lebensmittel im Abfall in der Weihnachtszeit

Die NÖ Umweltverbände und das Land NÖ machen mit TV-Spots in der Vorweihnachtszeit auf den Wert von Lebensmittel im Abfall aufmerksam.

Dezember 2018
weiter

EMAS und ISO 14001 Zertifikate für den GVA Tulln

Am 29.11.2017 fand im Büro des GVA Tulln das wiederkehrende EMAS Audit statt.
weiter

Videoclip zu Spieldecke und Kurzfilm "Sei ein Held"

Am 17.1.2017 haben wir einem spontanen Videodreh mit Publizistikstudenten zugesagt. Hier kann man das tolle Ergebnis anschauen!


Lithium Batterien - No risk, have fun!

Fotocredit: GVA Tulln
Kürzere Ladedauer, längere Akkulaufzeit, geringeres Gewicht. Die Akku-Technologie für Mobiltelefone, Tablets und Co. wird laufend weiterentwickelt und verbessert. Gleichzeitig steigt aber auch das Gefahrenpotential! weiter



Tipps & Aktionen
Termine & Infos
Abholtermine

Donnerstag 23.09.2021

Mauerbach
Restmüll, Haushalte
Sitzenberg-Reidling
Gelbe Tonne, WHA
Stetteldorf am Wagram
Bio
Tulbing
Bio
Tulln an der Donau
Bio, Badesiedlung EHZ I + II
Bio, Badesiedlung LFF Binderau
Bio, Badesiedlung Liga, FKKV, Oase
Bio, Badesiedlung Linkes Donauufer
Bio, Badesiedlung Nitzing
Bio, Badesiedlung Raffelswörth
Bio, Badesiedlung Waldsee-Neuaigen ganzjährig

alle Termine
Sammelzentren
Festkalender NÖ
01.10.2021 - 02.10.2021
Tullner Wiesn 2021, Tulln an der Donau
21.05.2022 - 22.05.2022
Tullner Wiesn 2022, Tulln an der Donau

alle Sauberhaften Feste
SoGutWieNeu

Krummnußbaum

Keyboard - Stage Piano
Stage Piano Roland RD-300GX, 88 Tasten; 200 interne Rhythmu...
Details

Wir nutzen auf unserer Website Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Benutzererfahrung zu verbessern.

nur notwendige Cookies     alle Cookies    

Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.