Logo Verband


 
Ab ins Gelbe!
Verpackungen außer Glas und Papier kommen ab 1.1.2023 in die gelbe Tonne bzw. den gelben Sack!

www.insGelbe.at

Trennsetter

Alle Beiträge


Vereinheitlichung der Verpackungssammlung in NÖ

PERNKOPF/KASSER/STACHELBERGER: Alle Verpackungen, außer Glas und Papier, kommen ab 1.1.2023 in den Gelben Sack bzw. die Gelbe Tonne.

St. Pölten (27.10.2022); Der Schutz der Umwelt ist dem Land Niederösterreich ein besonderes Anliegen. Wichtiger Teil dieses gelebten blau-gelben Umweltschutzes ist zuerst das Vermeiden und dann natürlich das richtige Trennen, Sammeln und Recyceln von Abfällen.

Aktuell werden in Niederösterreich 63% aller Abfälle recycelt, womit man das EU-Ziel von 60% bis zum Jahr 2030 bereits jetzt übertrifft. Im Bereich der Leicht- und Metallverpackungen gibt es aber noch etwas zu tun, um noch mehr richtig zu trennen und zu recyceln. Das Kreislaufwirtschaftspaket der Europäischen Union schreibt bis zum Jahr 2025 eine Steigerung der Recyclingquote auf 50% vor. Österreichweit wären das 240.000 Tonnen. Aktuell werden 170.000 Tonnen im Stoffkreislauf erhalten.

Sammlung wird vereinfacht
Um dieses Ziel zu erreichen, wird die Sammlung mit dem Gelben Sack bzw. der Gelben Tonne nun vereinheitlicht und dadurch für die Bürgerinnen und Bürger noch einfacher. Gab es bisher fünf verschiedene Systeme der Verpackungssammlung, kommen mit Ausnahme des Bezirks Neunkirchen, der beim System der Wertstofftonne bleibt, in ganz Niederösterreich ab 1.1.2023 alle Kunststoffverpackungen in den Gelben Sack bzw. die Gelbe Tonne. Weiters werden, mit Ausnahme des Bezirks Gmünd, der 2025 nachzieht, die bisher in 17 Verbänden und Statutarstädten bekannten Blauen Tonnen für Metall- und Aluminiumverpackungen verschwinden. Auch diese Verpackungen kommen ab 1.1.2023 in den Gelben Sack bzw. die Gelbe Tonne.

Außer in den Bezirken Gmünd und Neunkirchen kommen also ab nächstem Jahr in ganz Niederösterreich alle Verpackungen, außer Glas und Papier, in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne. Das bedeutet, dass zukünftig z. B. PET-Flaschen, Shampoo-Flaschen, Joghurtbecher, Wurst- und Käseverpackungen, Getränke- und Konservendosen, Getränkekartons und Styroporverpackungen gemeinsam gesammelt werden.

"Diese Erleichterungen sind wichtige Schritte, um die Kreislaufwirtschaft in Niederösterreich weiter zu verbessern und so unsere Umwelt und Heimat zu schützen", ist LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf überzeugt. LAbg. Anton Kasser, Präsident der NÖ Umweltverbände, zeigt sich "erfreut, dass die NÖ Umweltverbände hier an einem Strang ziehen und diese Vereinfachung für die Bürgerinnen und Bürger umsetzen". Kassers Vize Bgm. Roman Stachelberger ergänzt: "Für das Jahr 2023 gibt es in der niederösterreichischen Abfallwirtschaft also ein klares Motto: Ab ins Gelbe!"

Erfahrungen aus anderen Ländern und Regionen, in denen Leicht- und Metallverpackungen bereits gemeinsam gesammelt werden, zeigen, dass mit einem Rückgang des Restmülls und einem Anstieg der Wertstoffe im Gelben Sack bzw. der Gelben Tonne zu rechnen ist.

Umfangreiche Informationskampagne
Das Land und die NÖ Umweltverbände werden die Bürgerinnen und Bürger in einer umfangreichen Kampagne mit dem Motto "Ab ins Gelbe!" über die Umstellung und die damit einhergehenden Neuerungen informieren. Schon jetzt findet man Antworten auf die wichtigsten Fragen auf www.insgelbe.at.

Aktuelle Ausgabe der "Umwelt-Info" online

16 Seiten bunte Information: Hier können Sie die aktuelle Ausgabe unseres Magazins herunterladen oder gleich online durchblättern.
pdfAusgabe 03/2022 (4.331 KB)

100 Jahre Niederösterreich - Bezirksfest Tulln Juni 2022 - wir waren dabei!

Informationsstand mit Kindermaltisch
Am 25. und 26. Juni 2022 feierte Tulln das Bezirksfest anlässlich 100 Jahre NÖ.
Unter dem Motto "Unser Bezirk - Nachhaltig - Ökologisch - Bunt" war der GVA Tulln am Samstag mit einem Info-Stand im Atrium des Minoritenklosters vertreten. Dabei konnten wir einen kleinen Einblick in unser Tätigkeitsfeld geben und freuten uns über zahlreiche Fragen und reges Interesse der Besucherinnen und Besucher.

Das Drehen an unserem Müllionenrad erfreute sich bei Groß und Klein großer Beliebtheit - richtige Antworten auf unsere Quizfragen wurden mit kleinen Preisen belohnt. Für die Jüngsten gab es eine Mal- und Rätselstation.

Wir danken allen, die unseren Stand besucht haben!

Start für den Reparaturbonus des Bundes

Der Reparaturbonus des Bundes startet mit 26. April 2022.

Es besteht ab sofort die Möglichkeit für Reparaturbetriebe, sich für die Teilnahme an der bundesweiten Aktion zur Förderung von Reparaturen von Elektro- und Elektronikgeräten anzumelden.

Die Beantragung eines Reparaturbons ist für Privatpersonen ab sofort möglich - nähere Informationen unter: www.reparaturbonus.at

Quelle: Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

Wissensquiz - Lebensmittel sind wertvoll

Rund 166 Tonnen vermeidbare Lebensmittelabfälle landen in NÖ täglich im Abfall. Mehr als 300 Euro wirft der durchschnittliche niederösterreichische Haushalt an Lebensmittel im Jahr weg. Das entspricht einer Menge von rund 40 Kilogramm pro Einwohner*in und Jahr. Umso wichtiger ist es, das Thema Lebensmittel und Lebensmittelverschwendung schon im frühen Alter näher zu bringen.

Auf der Plattform www.appetit.cc können alle Interessierte ab 16 Jahren auch heuer wieder ihr Wissen rund um die Produktion, den Transport als auch die richtige Lagerung von Lebensmitteln unter Beweis stellen. Der Wettbewerb läuft bis Ende Juni online mit der Web-App APPetit.

Mitmachen lohnt sich!
Unter den drei Top-Spieler*innen werden 3x EUR 300,- Gutscheine von einem Elektronikfachgeschäft verlost.

Jetzt APPetit spielen

Teilnahmebedingungen

TAschenbecher – die umweltfreundliche Lösung für den Zigarettenabfall

gelber, rosa und blauer Taschenbecher
In Österreich landen jährlich etwa 80 % der Zigarettenstummel in der Natur. Sie enthalten giftige Chemikalien und Mikroplastik und schädigen Menschen, Tiere und Pflanzen.

Zigaretten, vor allem aber der Filter, enthalten Mikroplastik und an die 4800 Chemikalien, wovon 250 giftig und 90 krebserregend sind. Durch das Regenwasser gelangen diese giftigen Stoffe ins Grundwasser, in Seen und Flüsse. Sie schädigen Tiere sowie Pflanzen und landen sogar in der Nahrungskette. Darüber hinaus kommt es immer wieder zu Vergiftungen bei Kindern durch aufgelesene Zigarettenstummel.
Der Filter braucht mehr als 10 Jahre um zu verrotten.

Der TAschenbecher ermöglicht eine umweltfreundliche Entsorgung der Zigarettenreste und ist - solange der Vorrat reicht - auf Ihrem Gemeindeamt erhältlich.

(Quelle: NÖ Umweltverbände)

Welttag der Umweltbildung 2022

Heute am 26. Jänner ist der Welttag der Umweltbildung. Es liegt in unserer Verantwortung, in den nächsten Generationen ein Bewusstsein für Klima- und Umweltschutz zu schaffen. Denn schließlich sollen auch die zukünftigen Generationen noch eine lebenswerte Umwelt vorfinden.

Umwelterziehung beginnt schon bei den Kleinsten. Kinder freuen sich oft richtig, wenn sie zu Hause beim Abfalltrennen helfen dürfen beziehungsweise von ihren Eltern miteinbezogen werden. So können sie spielerisch an dieses wichtige Thema herangeführt werden. Neben Abfalltrennung wollen wir den Jüngsten unserer Gesellschaft auch Abfallvermeidung und den bewussten Umgang mit Ressourcen näherbringen.
Aus diesem Grund hat unser Entsorger Saubermacher anlässlich des Welttages der Umweltbildung gemeinsam mit den Abfallwirtschaftsverbänden an ausgewählte Schulen Umweltboxen überreicht. Diese waren befüllt mit Sara und Rob Mülltrennspielen, Sara und Rob Abenteuer-Büchern sowie Stofffüchsen und kleinen LKWs. So können Volksschulkinder spielerisch Mülltrennung und Co. lernen.

Die „so-gut-wie-neu Box“ Ein zweites Leben für wiederverwendbare Güter

Anton Kasser, Stephan Pernkopf, Wolfgang Brillmann halten So-gut-wie-neu Box Tafel
Unter dem Motto "Ned weghaun! Weitergeben" startet das Land Niederösterreich gemeinsam mit den NÖ Umweltverbänden und den soogut-Sozialmärkten ein Pilotprojekt um gebrauchten, aber noch nicht ausgedienten Gegenständen ein neues Leben zu schenken.
weiter

Illegale Müllsammeltätigkeiten in NÖ: Eindämmung gefordert

In Niederösterreich ist wieder eine Zunahme von illegalen Müllsammeltätigkeiten durch ausländische Sammler (Kleinmaschinenbrigaden) zu beobachten. In einzelnen Bezirken berichten die NÖ Umweltverbände, wird derzeit mithilfe von Flugzetteln oder "Kaufverträgen" die Bevölkerung dazu aufgefordert, alte Gegenstände zur Abholung bereitzustellen. Damit macht man sich aber strafbar, warnen die NÖ Umweltverbände.
weiter

Neues Restl-Kochbuch - "KochKunst"

Holen Sie sich Ihr Restl-Kochbuch, um Lebensmittelabfälle zu vermeiden!

Dieses ist kostenlos bei uns im Büro erhältlich.
Sie finden das Buch, erstellt von den NÖ Abfallberatern und gestaltet von Alexander Bisenz, auch unter der Rubrik "Downloads" zum Blättern oder Herunterladen.
Hier geht es zu den Downloads.

Erster Welttag gegen Lebensmittelverschwendung

Niederösterreichische Krankenhausküchen gehen mit gutem Beispiel voran und NÖ Umweltverbände treten gegen Lebensmittelverschwendung mit TV-Spots an.
weiter

NÖ Umweltverbände setzen auf ein Miteinander in der Kreislaufwirtschaft

Anlässlich der Wiederwahl von Landtagsabgeordneten und Bürgermeister Anton Kasser, zum Präsidenten des Vereins "die NÖ Umweltverbände" und des World-Clean-Up Tages am 19. September, macht LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf auf die Herausforderungen der Abfallwirtschaft in Niederösterreich aufmerksam: "Der gesellschaftliche Wandel und neue Maßnahmen in der Kreislaufwirtschaft führen auch zu Änderungen in der kommunalen Abfallwirtschaft. Die Branche wird digitaler und vernetzter. Die kommunale Abfallwirtschaft in NÖ macht sich mit Toni Kasser als Präsident nicht nur zukunfts- und plastikfit, sondern trägt mit ihren Innovationen auch zu Umwelt- und Klimaschutz bei.
weiter

Online-Tool "Abfall - einfach weg?!"

Die NÖ Umweltverbände haben die Online-Plattform für Pädagog*innen überarbeitet und damit das Angebot im Bereich Umweltbildung rechtzeitig zum Schulstart ausgebaut.
weiter

Die Umwelt braucht HeldInnen – heute und morgen!

Hände halten Akku vor Sammelschachtel
Für ein lebenswertes Morgen... Batterien niemals im Restmüll entsorgen!
weiter

Zweites Leben für 7.700 Elektrogeräte

Unter dem Motto "reparieren statt wegwerfen" wurde von Juli 2019 bis Mai 2020 der Reparaturbonus NÖ angeboten.
weiter

Diebstahl von Müll durch illegale Sammler ist keine Bagatelle

Derzeit erreichen die NÖ Umweltverbände wieder Meldungen, dass nach dem Corona-Lockdown wieder eine Zunahme von illegalen Müllsammeltätigkeiten durch ausländische Sammler (Kleinmaschinenbrigaden) zu beobachten ist.
weiter

ONLINE-Wettbewerb zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen

Seit 2015 gibt es in NÖ eine speziell konzipierte Klassenschulstunde für Jugendliche ab 14: die APPetit-Schulstunde zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen.

Der nun im Sommer gestartete APPetit-Online-Wettbewerb ist für alle Niederösterreicher über 14 Jahre, welche die APPetit-Schulstunde noch nicht in der Klasse erlebt haben, konzipiert. Wer sich unter https://appetit.cc/lebensmittel registriert und noch bis 31. August 2020 mitspielt, dem winken als Topspieler Gewinne im Wert von 3 x 300 EUR, in Form von Gutscheinen für den Elektronik-Fachmarkt.

"Die erfolgreiche APPetit-Schulstunde, die im Schuljahr 2018/19 bereits über 100-mal gebucht wurde, hat bereits mehr als 2.600 Mitglieder. Über 300.000 Fragen - davon 70% richtig - wurden beantwortet," erklärt Landtagsabgeordneter, Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände" erfreut.

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf endet: "Wir vermitteln den Jugendlichen spielerisch die Bedeutung und den Wert unserer Lebensmittel. Es geht um mehr Wertschätzung für die regionale Lebensmittelerzeugung und darum, unsere heimischen bäuerlichen Erzeuger in der Lebensmittelkette zu stärken sowie regionale Wertschöpfung zu erzielen, anstatt Lebensmittel durch die Welt zu transportieren oder gar wegzuwerfen."

Mehr Infos:
https://appetit.cc/lebensmittel

166 Tonnen Lebensmittelabfälle pro Tag: NÖ Jugend erwirbt Wissen

Seit 2015 gibt es in NÖ eine speziell konzipierte Klassenschulstunde für Jugendliche ab 14: die APPetit-Schulstunde zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen.
weiter

NÖ Umweltverbände beteiligen sich an NÖ-weiter Aktionsplattform

LH Mikl-Leitner und LH-Stellvertreter Pernkopf präsentieren neue Klima-Plattform. Die NÖ Umweltverbände beteiligen sich, denn eine funktionierende Abfallwirtschaft ist gelebter Umwelt- und Klimaschutz.
weiter

Lebensmittelverschwendung: Mitmachaktionen am Start

Am 2. Mai war Tag der Lebensmittelverschwendung.
weiter

Corona-Virus: NÖ Abfallwirtschaft zieht an einem Strang

Die NÖ Umweltverbände sind seit Beginn der Corona-Krise für die niederösterreichische Bevölkerung im Einsatz.
weiter

NÖ Wohnhausanlagen: Plakat: Richtige und platzsparende Abfalltrennung

Wir wenden uns an Betreiber und Errichter von Wohnhausanlagen und die dortigen Wohnungseigentümer/Mieter bzw. die Hausverwaltung mit dem Ersuchen, auf die richtige und platzsparende Abfalltrennung hinzuweisen.

Gerade nach Ostern kann es zu einem Mehraufkommen von Abfallmengen kommen. Bei Müllräumen in Wohnhausanlagen ist es in der gegenwärtigen Situation besonders wichtig darauf zu achten.
Wir ersuchen Sie, für eine geeignete Verbreitung zu sorgen (z.B. Schwarzes Brett, Übergabe durch Entsorgungs- oder Reinigungspersonal).

Plakat "Richtige und platzsparende Abfalltrennung"

Corona-Virus Sonder-Info: Sperrmüllabholungen ab Haus

Kostenlose Sperrmüllabholungen ab Haus sind auch in der Krisenzeit möglich!
Nähere Informationen finden Sie hier.

Aktuelle Ausgabe der "Umwelt-Info" online

16 Seiten bunte Information: Hier können Sie die aktuelle Ausgabe unseres Magazins herunterladen oder gleich online durchblättern.
Umwelt-Info
pdfAusgabe 01/2020 (2.963 KB)

Müll wird entsorgt: NÖ Umweltverbände auf die Krise eingestellt

Die NÖ Umweltverbände haben sich auf die Krise eingestellt, die Entsorgung des Mülls läuft problemlos.
weiter

NÖ Veranstalter können jetzt einreichen: Preisgelder von insgesamt 20.000 € warten

Die NÖ Umweltverbände werden dabei unterstützen bei allen Veranstaltungen und Festen, die vom Land NÖ oder von Organisationen, welche im überwiegenden Einfluss des Landes NÖ stehen, die Standards der "Sauberhaften Feste" einzuführen.
weiter

Mehr Umwelt- und Klimaschutz für NÖ durch Abfallwirtschaft

Landtagsabgeordneter und Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände" und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf unterstreichen im Arbeitsprogramm 2020 der NÖ Umweltverbände, den Beitrag der Abfallwirtschaft zu Klima- und Umweltschutz: "Wir gehen unseren eingeschlagenen Weg gerade bei der Reduktion von Einwegplastik weiter.
weiter

Jahresbeginn 2020: Wissen über Abfall hilft die Umwelt zu schützen

Was ist in der Mülltonne drinnen?
Sendungsgestalter Martin Bruckner im Gespräch mit Florian Beer, Sprecher der NÖ Umweltverbände.
weiter

Brandgefährliche Lithiumbatterien gehören nicht in den Hausmüll

Lithium Information
Immer noch landen zu viele Batterien im Restmüll. Laut einer Studie der Montanuniversität sind in 10 Tonnen Restmüll etwa 190 Batterien, 10 Lithium-Batterien und 5 Lithium-Ionen-Akkus, was zu zahlreichen Bränden in Entsorgungsbetrieben führt!
weiter

Nix übrig für Verschwendung: 21 niederösterreichische Großküchen zeigen es vor

21 Küchenstandorte der niederösterreichischen Gemeinschaftsverpflegung, darunter Krankenhäuser, Pflegeheime und Betriebsrestaurants, beteiligen sich am Lebensmittelabfall-Monitoring-Programm der Initiative "United Against Waste" zur Reduktion von Lebensmittelabfällen.
weiter

5.000 Tonnen weggeworfene Zigarettenstummel schaden der Umwelt

Etwa 80 Prozent der Zigarettenstummel weltweit landen durch unachtsames Entsorgen in der Natur und gelangen so in unsere Natur und Umwelt. 15 Milliarden Zigaretten werden jährlich in Österreich geraucht. Dadurch fallen rund 5.000 Tonnen Zigarettenstummel an.
weiter

1.000 Elektrogeräte nicht in der Tonne gelandet, sondern repariert

Das Land Niederösterreich, die NÖ Umweltverbände und die Wirtschaftskammer Niederösterreich starteten im Sommer den "Reparaturbonus NÖ": Mit diesem werden niederösterreichische Haushalte getreu dem Motto "reparieren statt wegwerfen" mit 50 Prozent der Kosten und maximal 100 Euro jährlich bei der Reparatur von Elektrogeräten unterstützt.
weiter

Abfallwirtschaft einst und heute - Film von P3TV

Beim Drehtag mit dem Sender P3TV konnten wir einen Einblick zum Thema "Abfallwirtschaft gestern und heute" geben.

War früher die Deponierung von Restmüll Stand der Technik, versucht die Abfallwirtschaft heute einen anderen Weg zu gehen. Heute werden über 70% des anfallenden Abfalls recycelt. Um den Bürgerinnen und Bürgern die getrennte Entsorgung zu erleichtern, werden laufend Wertstoffzentren errichtet, die besonderen Komfort bieten.



Sauberhafte FESTE: Videoclip zum "Feste eintragen" verfügbar

Umwelt- und Klimaschutz nehmen in NÖ einen hohen Stellenwert ein. Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir die ,Sauberhaften FESTE‘, Niederösterreichs Programm für Veranstaltungen zur Abfallvermeidung und für mehr Umwelt- und Klimaschutz weiterentwickelt haben. Veranstaltern steht auch ein Video zur Verfügung, das beim Anliegen eines neuen Sauberhaften FESTES weiterhilft.

https://www.youtube.com/watch?v=I_9b1z1O-G4

Plastikmüll-Umfrage: Dynamik aus der Bevölkerung aufgreifen

Das market Marktforschungsinstitut hat 400 Österreicher*innen "wie wir uns vor Plastikmüll retten" befragt. Fast 60 Prozent gaben an, dass sie das ab 2021 geltende EU-Verbot für Wegwerfartikel aus Kunststoff, wie etwa Strohhalme, begrüßen. Das schon im kommenden Jahr in Kraft tretende Plastiksackerl-Verbot für Österreich finden 84 Prozent "sehr gut" oder "gut".
August 2019
weiter

NÖ Umweltverbände begrüßen Beschluss zum Plastiksackerlverbot

"Für Niederösterreich ist das vom Nationalrat beschlossene Verbot von Plastiksackerln ein wesentlicher Beitrag zu einer funktionierenden Abfall- und Kreislaufwirtschaft. Ich begrüße diesen Vorstoß ausdrücklich", betont Landtagsabgeordneter, Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände.
Juli 2019
weiter

GVA Tulln als EMAS-Pionier in Schönbrunn ausgezeichnet!

Am 5. Juni 2019 konnten Geschäftsführerin Fr. Mag. Katharina Hauser und EMAS-Beauftragte Martina Sommer beim Festakt in der Orangerie Schönbrunn die Auszeichnung "EMAS-Pionier" zum 20-jährigen Jubiläum des Umweltmanagementsystems entgegennehmen.

Überreicht wurde die Urkunde von Bundesministerin Maria Patek. Wir sind stolz auf diese Ehrung und freuen uns, dass unser Engagement gewürdigt wird!

NÖ Beitrag zur Abfallwirtschaft: Mülltrennen ist Klimaschutz

"Mülltrennen ist Klimaschutz, weil durch getrennt gesammelte Wertstoffe neue Rohstoffe ersetzt werden, wird bei der Produktion von neuen Produkten Treibhausgas eingespart.
Juni 2019
weiter

Doppelter Umweltschutz: Lebensmittel und Verpackungen einsparen

Wer saisonal und regional sowie wohl bedacht einkauft, leistet einen doppelten Beitrag zum Umweltschutz. Einerseits durch Einsparung von langen Transportwegen und andererseits durch einen Einkauf beim regionalen Direktvermarkter.
Juni 2019
weiter

Niederösterreich wird plastikfit: Maßnahmen für die Bevölkerung

Wir sammeln in unserem Bundesland jährlich rund 29.000 Tonnen Plastik aus Verpackungen, das sind 17 kg pro Niederösterreicherin und Niederösterreicher. Kunststoffe finden sich in nahezu all unseren Lebensbereichen.
April 2019
weiter

Moderne und serviceorientierte Abfallwirtschaft

Mit dem Ziel die kommunale Abfallwirtschaft digitaler und noch transparenter zu machen, haben die NÖ Umweltverbände und das Land Niederösterreich den "Leistungstachometer" entwickelt.

März 2019
weiter

Die NÖ Umweltverbände präsentieren das neue Umwelttheater

Gerade bei den Jüngsten ist es besonders wichtig, von klein auf das Interesse für unsere Umwelt und deren Schutz zu wecken. Schon seit einigen Jahren bieten die NÖ Umweltverbände und das Land NÖ den 3. und 4. Klassen der NÖ Volksschulen die kostenlose Möglichkeit das Umwelttheater zu buchen.
weiter

25-jähriges Dienstjubiläum

Wir gratulieren Ursula Keller herzlichst zu Ihrem 25-jährigen Dienstjubiläum!
Danke für die zuverlässige und reibungslose Abwicklung unserer Buchhaltung!

Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit zu Lebensmittel im Abfall in der Weihnachtszeit

Die NÖ Umweltverbände und das Land NÖ machen mit TV-Spots in der Vorweihnachtszeit auf den Wert von Lebensmittel im Abfall aufmerksam.

Dezember 2018
weiter

EMAS und ISO 14001 Zertifikate für den GVA Tulln

Am 29.11.2017 fand im Büro des GVA Tulln das wiederkehrende EMAS Audit statt.
weiter

Videoclip zu Spieldecke und Kurzfilm "Sei ein Held"

Am 17.1.2017 haben wir einem spontanen Videodreh mit Publizistikstudenten zugesagt. Hier kann man das tolle Ergebnis anschauen!


Lithium Batterien - No risk, have fun!

Fotocredit: GVA Tulln
Kürzere Ladedauer, längere Akkulaufzeit, geringeres Gewicht. Die Akku-Technologie für Mobiltelefone, Tablets und Co. wird laufend weiterentwickelt und verbessert. Gleichzeitig steigt aber auch das Gefahrenpotential! weiter


Tipps & Aktionen
Termine & Infos
Abholtermine

Montag 05.12.2022

Großweikersdorf
Gelbe Tonne, WHA
Judenau-Baumgarten
Gelbe Tonne, WHA
Muckendorf-Wipfing
Altpapier, WHA
Sitzenberg-Reidling
Windeltonne
Restmüll, WHA
St. Andrä-Wördern
Altpapier, WHA
Stetteldorf am Wagram
Altpapier, WHA
Tulbing
Restmüll, Haushalte 1
Tulln an der Donau
Bio, Haushalte, Sprengel 2
Windeltonne, Haushalte, Sprengel 2
Bio, Haushalte, Sprengel 3

alle Termine
Sammelzentren
Sauberhafte Feste
SoGutWieNeu

Kirchberg am Wagram

Solarium Astralux Teilkörper!
- Teilkörper-Solarium Astralux UV Lux!, - 6 Philips UV-La...
Details

Wir nutzen auf unserer Website Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Benutzererfahrung zu verbessern.

nur notwendige Cookies     alle Cookies    

Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.